Schnecken- und Zylinderregeneration

Schneckenregeneration im verschlissenen Bereich

Schneckenregeneration im verschlissenen Bereich

Groche Technik führt folgende Reparatur-Arbeits- schritte bei der Schneckenregeneration aus:

  • Schneckenreinigung und Rissprüfung
  • Schnecke vorschleifen
  • Schnecke PTA schweißen, ggf. Pufferlage auftragen
  • Richten
  • Flanken schleifen
  • Kernbandschleifen und polieren
  • Fertigmaß rundschleifen
  • Bei Bedarf nitrieren
  • Rundlaufkontrolle
  • Dichtigkeitsprüfung (Schnecken mit Innenkühlung)
  • Endkontrolle mit Messprotokoll der bearbeiteten Parameter

Erneuerung des Schneckenantriebs

Erneuern_des_Schneckenantriebs

Der Antrieb wird komplett entfernt, ein neues Antriebsstück wird verschraubt und geschweißt. Die Antriebskontur wird schlagfrei neu hergestellt.

Zylinderreperatur durch Teilerneuerung

Zylinderreperatur_durch_Teilerneuerung

Der Zylinder wird im Einfüllbereich abgetrennt und ein neues Bimetall-Rohr schlagfrei verschraubt und verschweißt. Die Bohrung wird von hinten gehont, um einen möglichst sauberen Bohrungsübergang herzustellen.

Zylinderreperatur durch Ausbuchsen im Ausstossbereich

Zylinderreperatur_durch_Ausbuchsen

Der Zylinder wird 5 L/D tief ausgedreht, eine Buchse mit Original-Durchmesser wird eingeschrumpft. Die Bohrung wird von hinten gehont, um einen möglichst sauberen Bohrungsübergang herzustellen.
Nicht empfehlenswert bei hellen Kunststoffen oder häufigen Farbwechseln.

regeneration
nach oben