federbetätigte Nadelverschlussdüse

NV-Düse Typ A

Die federbetätigte NV-Düse Typ A wird mittels Schmelzedruck geöffnet und mit Federkraft geschlossen.

Eine in der NV-Düse axial bewegbare Nadel wird durch eine Federkraft über den Druckstift an die Austrittsbohrung der NV-Düse geschoben. Die Düsenaustrittsöffnung ist geschlossen.

Mit zunehmendem Schmelzedruck, der über eine Ringfläche an der Nadel gegen eine Federkraft wirkt, öffnet die Düse bei ca. 200 bar. Nimmt der Schmelzedruck ab (80bar), schließt die Düse.

Ist ein anderer Öffnungsdruck gewünscht, muss die druckbeaufschlagte Ringfläche an der Nadel vergrößert (geringerer Öffnungsdruck) oder verkleinert (höherer Öffnungsdruck) werden. Modifikationen an der Druckfeder werden nicht vorgenommen, da deren Lebensdauer beeinträchtigt würde.

Für die Feder wurde ein temperaturbeständiges Material bis max. 520°C ausgewählt.

Betriebsdaten A0 A1 A2
gezogen auf Polystyrol  45  500  1600
ungefährer Schnecken-Ø [mm]  20  20-50  20-120
max. Staudruck 200 bar 200 bar 200 bar
max. Einspritzdruck / Temp. 200 bar / 350°C 200 bar / 350°C 200 bar / 350°C